Endodontie

Bekannt unter der Bezeichnung Wurzelbehandlung wird die Endodontie angewendet, wenn eine schmerzhafte Entzündung des Zahnnervs vorliegt. Ziel ist es die Heilung der Entzündung und die erneute Infizierung des Nervs zu verhindern.

Die Entzündung wird durch kariöse Defekte ausgelöst, die es ermöglichen, dass Bakterien in den Wurzelkanal gelangen. Nachdem wir den Zahn betäubt haben, entfernen wir die Bakterien und das Restgewebe aus dem Wurzelkanal und reinigen mit einer Speziallösung nach. Bei einer hartnäckigen Entzündung kann der Einsatz von medikamentösen Einlagen notwendig werden.

Um den Zahn dauerhaft zu erhalten, werden nach dem vollständigen Abheilen der Entzündung die gereinigten Nervenkanäle mit einer bakteriendichten Füllung verschlossen.